Zum 300. Geburtstag von Maria Theresia

Maria Theresia Walburga Amalia Christina von Österreich (13. Mai 1717 - 29. November 1780) war eine der prägendsten Monarchinnen. Sie war Erzherzogin von Österreich (1740–1780), Königin von Ungarn und römisch-deutsche Kaiserin.

Mit ihrer Heirat 1736 mit Franz Stephan Herzog von Lothringen begründete Sie das Haus Habsburg-Lothringen.

Maria Theresia liess zwar Schloss Schönbrunn als ihren Sommersitz umbauen aber für die Ausstattung des Gartens zeichnete ihr Gemahl zuständig. Die beiden haben sich wohl bestimmt abgesprochen, denn vom Frühstückszimmer aus hatte die Kaiserfamilie einen wunderschönen Blick auf den Garten. „Gärtnerisch“ liess die Kaiserin den Botanischen Garten der Universität Wien anlegen.

Die Rose ‘Mariatheresia‘ präsentiert sich wunderschön und romantisch. Mit ihren zartrosa, nostalgisch gefüllten Blüten blüht sie den ganzen Sommer lang mit zahlreichen dezent duftenden Dolden.

Die Rose ‘Mariatheresia‘ ist eine der Rosen, die Romantik in Ihren Garten bringt.

Rose ‘Mariatheresia‘

Beetrose

Deutschland, Tantau (Hans-Jürgen Evers) 2003

Blüte: Weiches, zartes Rosa, stark gefüllt, nostalgisch, grosse Dolden, leichter Duft, öfter blühend

Pflanze: Kräftig buschiger Wuchs, bogig überhängende Triebe, dunkelgrün glänzendes Blattwerk, 70 bis 90 cm hoch

Theo Keller

-------------------------------------------------------------------------------