Juli 2017

Einmal mehr haben sich Fleiss, Pflege, Zuversicht und Geduld gelohnt. Die Rosen erfreuen uns täglich noch mehr, Dekorationsideen vermehren sich und die Natur ist in Hochform. Lassen wir uns doch von dieser Hochform anstecken!
Die Bischofszeller Rosen-und Kulturwoche naht, die Vorbereitungen laufen und ich hoffe sehr, dass auch Sie sich und Ihrer Seele während dieser Woche in Bischofszell Gutes tun können. Der Barockgarten wird neu bepflanzt, die andern Rosengärten sind gepflegt und warten auf Sie. Die Schweizerischen Rosenfreunde Gruppe Thurgau wird im Zitronengässli (Nr.52 auf dem Plan) vertreten sein und neue Mitglieder anwerben. Natürlich sind wir umgeben von Rosen. Lassen Sie sich überraschen!
Am Montag, 26. Juni 2017 treffen wir uns zum Apéro beim Stand von Beatrice Meile und Ursula Fasciati. Danach dürfen wir einmal mehr eine Führung durch die Rosenausstellung mit Beni Bischof geniessen, bevor wir dann zum Konzert eingeladen sind. Diesbezüglich ist eine Anmeldung erforderlich, da für uns Plätze reserviert werden. (Anmeldungen nimmt Beni Bischof entgegen, 071 / 422 35 22). In diesem Zusammenhang danke ich Bea und Ursula herzlich für den Apéro, Bea Koch für die Mithilfe und Beni Bischof für die Führung und die Organisation für uns. Der Bischofszeller Rosen-und Kulturwoche danke ich im Namen aller, welche das Konzert geniessen dürfen, für die Einladung. Ich freue mich!
Vergleichen Sie Ihre Agenda mit jener in diesem Heft (grauer Teil). Nach der Rosenwoche wartet ein Tag mit Besuch von Rosengärten auf uns. Am 12. August ist die Nacht der Bodenseegärten und wir dürfen hoffentlich einen schönen Tag damit abschliessen. Im nächsten Rosenblatt erfahren Sie mehr darüber.
Jetzt hoffen wir auf eine sonnige Rosenwoche in Bischofszell. Ich wünsche Ihnen allen genüssliche Tage und Abende umgeben von Ihren Rosen und freue mich auf ein Wiedersehen.
Für die Thurgauer Gruppe: Irène Schneider,
irene.schneider@mxp.ch 071 / 669 24 11