Juli 2017

Die Wetterkapriolen von Ende April und bis in den Mai hinein haben uns wieder einmal gezeigt, wer in der Natur das Sagen hat...! Ob sich die vom Frost geschädigten Pflanzen wieder ganz erholen wird sich noch zeigen, zumal Schäden doch vereinzelt sichtbar sind.
Der Monat Juni gilt ja als der Rosenmonat. Nutzen Sie die Gelegenheit und besuchen Sie Gärten mit offenen Pforten. Das Angebot ist immens, besonders am "Nationalen Tag der offenen Gartentüre" (17. + 18. Juni 2017), da fällt die Auswahl schwer! Je nachdem, wie der Schwerpunkt gesetzt wird, ob Rosen, Stauden, Sträucher usw. usf., Sie werden sicher das Passende finden. Im Internet unter "Offener Garten 2017.ch" nachschauen. Die Gärten sind ohne Anmeldung (und ohne Hemmungen!!) zu besichtigen.
Für alle, welche gerne neues entdecken und sich "verzaubern" lassen möchten: Notieren und reservieren Sie in der Agenda den Nachmittag vom Freitag, 25. August 2017. Dann heisst es: "Sinnlich und verführerisch für Frauen und gwunderige Mannsbilder"! Mehr dazu erfahren Sie demnächst; es wird spannend...

Wie wundersam ist doch ein Hügel, der sich ans Herz der Sonne legt,
indes des Windes gehaltener Flügel des Gipfels Gräser leicht bewegt,
mit buntem Faltertanz durchwebt sich, von wilden Bienen singt die Luft,
und aus der warmen Erde hebt sich ein süsser hingegebner Duft.
Christian Morgenstern
 
Sonnige Tage mit dem süssen Duft der geliebten Rosen wünscht
Susanne Kobel

 

Achtung: ein weiterer Termin ist in der Agenda vorzumerken: Der Rosen-Schlussabend findet am 10. November 2017 statt.