November 2020

Wo das Herz weit wird,
Hoffnung und Zuversicht Raum erhalten,
kann die dunkelste Jahreszeit zu einer Lichtquelle werden.
Monika Minder

Liebe Rosenfreunde
Willkommen November! Die Tage werden kürzer, aber die Abende umso gemütlicher! Wir erhellen unsere Fenster mit Kerzenlicht und schmücken unsere Wohnung. Im Garten kehrt langsam Ruhe ein und wir können Pläne für den nächsten Frühling schmieden. Diese Rose oder jene Staude würde mir auch noch gefallen! Wir haben nun Zeit alles Liegengebliebene zu erledigen.
Ich erwähnte im Rosenblatt vom Oktober, dass wir dieses Jahr das 45-jährige Bestehen unseres Rosenvereins feiern wollen. Doch Corona macht uns einen Strich durch die Rechnung! Eigentlich hätte ich hier die Einladung für unser traditionelles Jahresschlussessen geschrieben. Schweren Herzens hat der Vorstand beschlossen, dass dieses Jahr kein Abschlussessen stattfindet. Wir wollen nichts riskieren. Wenn es die Umstände erlauben, werden wir nächstes Jahr dieses Ereignis feiern.
Am 13. November 1975 wurde unser Rosenverein im Rest. Frieden gegründet. Es waren 70 Personen anwesend, die Mitglied werden wollten. Die erste Präsidentin war Doris Bolli bis 1987. Der Rosenstammtisch fand im Rest. Schweizerhof statt. Unser Rosenvater Dietrich Woessner war auch von Anfang dabei. Als Höhepunkt der Schaffhauser Rosengruppe war die Planung und Umsetzung des Munot Rosengartens, der am 22. August 1981 eingeweiht wurde. Viele Jahre später erwachte bei Ingrid Schilling der Wunsch, den Rosengarten Charlottenfels wieder aus dem Dornröschenschlaf zu erwecken. Gemeinsam mit Louise und Dieter Mändli, Ingrid Schilling und vielen Helfern wurde am 12. August 2010 der Rosengarten Charlottenfels eingeweiht. Daher hätten wir auch dieses Jahr hier das 10-jährige Jubiläum feiern können.
Am 19. Oktober konnte ich viele Mitglieder zu unserem herbstlichen Treffen willkommen heissen.Wahrscheinlich für längere Zeit haben wir einen gemütlichen Abend miteinander geniessen können. Ich konnte endlich unsere Rosenreise von 2016 ins West-Allgäu präsentieren.

Nun wünsche ich Allen einen gemütlichen November bei Kerzenlicht und bleibt gesund.

Liebe Grüsse Eure Annemarie Muriset