Dezember 2018

Am 3. Nov. 2018 trafen sich 36 Rosenfreunde im Gasthof Kreuz in Grafenried zur Jahresversammlung. Zum Auftakt hat uns Marcel Brülhart einen wunderschönen Diavortrag mit vielen guten Tipps vorgetragen und uns alle in eine schöne „Rosenstimmung“ gebracht. Vielen Dank dafür. Anschliessend die Versammlung mit den Traktanden:

1.Wahl des Präsidiums,

2.Jahresrechnung,

3.Jahresrückblick/ Mutationen,

4.Tätigkeitsprogramm 19,

5.Umfrage und Verschiedenes.

Wahl des Präsidiums: Ich darf eine ganz tolle, moderne Lösung für meine Nachfolge präsentieren. Nell Schori-Dürst von Dotzigen und Ursula Haklar-Günter von Büren zum Hof werden sich  das Präsidentinnenamt  teilen. Die beiden Frauen sind schon längere Zeit „Rosenfrauen“, kennen unsere Gruppe gut und Ursula Haklar ist seit 3 Jahren im Vorstand. Nach der Vorstellungsrunde wurden die beiden Frauen einstimmig und mit viel Applaus gewählt. Die Präsidentin gratuliert zur Wahl und Wünscht ihnen viel Erfolg und Glück im neuen Amt. Leider müssen wir noch eine Vakanz im Vorstand bekannt geben. Anna Hofer ist es nicht mehr möglich im Vorstand mitzumachen. Wenn jemand Lust hat im verjüngten Team Einsitz zu nehmen, soll sich einfach beim Vorstand melden.

Jahresrechnung: Trotz einem Defizit steht unsere Gruppe finanziell gut da, wie die Kassierin Jeannine Rufer und der Revisor Heiner Ritter bekannt gaben. Besten Dank für die Arbeit.

Jahresrückblick/Mutationen: Der Höhepunkt im vergangenen Sommer war die Reise in die Normandie. Margrit Mathys hat für uns unvergessliche Tage geplant, wir sind glücklich, dass wir noch profitieren konnten und danken für die gute Zeit mit Margrit und René all`die Jahre….Der Ausflug ins Oberland war wunderschön, vielen Dank für die Gastfreundschaft. Dieses Jahr können wir 5 neue Mitglieder begrüssen. Leider gab es 9 Austritte.

Tätigkeitsprogramm 2019: Der neue Vorstand wird zu gegebener Zeit im Rosenblatt orientieren.

Umfrage und Verschiedenes: Behcet Ciragan beehrte uns mit seiner Anwesenheit an unserer Jahresversammlung, überbrachte die Grüsse und orientierte über die Neuigkeiten aus dem Vorstand der GSRF.

 

Verabschiedungen: Anna Hofer war 5 Jahre als Vizepräsidentin und Sekretärin im Vorstand unserer Rosengruppe. Seit 26 Jahren ist sie GSRF-Mitglied. Sie hat dort als Redaktorin vom Rosenblatt und der Rosa Helvetica grosse Arbeit geleistet. Im Namen der Rosengruppe danke ich herzlich für die Arbeit, wünsche für die Zukunft von Herzen alles Gute und überreiche gerne Rosen und einen Gutschein.

Überaus liebenswürdig wurde ich von Anna Hofer als Präsidentin verabschiedet. Herzlichen Dank, auch für die prächtigen gelben Rosenstöcke, sie werden in meinem Bauerngarten einen Ehrenplatz erhalten.

Ich bin gerne Präsidentin der Rosengruppe Bern gewesen. Ich danke Allen, vor allem dem Vorstand, welche mich in den letzten 15 Jahren in meinem Amt unterstützt und mit mir nachsichtig umgegangen sind. Der Rosengruppe Bern wünsche ich nur das Beste, viele interessierte Rosenfreunde und die Unabhängigkeit als Gruppe.

Nach dem feinen Mittagessen erfreute uns Werner Joege mit romantischer Geigenmusik, um 15 Uhr schloss die Präsidentin die Jahresversammlung 2018.

„ Das Entscheidende in unserem Leben sind nicht die Ereignisse, sondern das, was wir daraus machen.“

In diesem Sinn und Geist wünsche ich Euch frohe Festtage und ein gutes „Neues Jahr“.

Annerös Stähli