Message pour 2018 de la Société Romande des Amis des Roses

Dans l’édition ROSA HELVETICA vous trouvez une rétrospective de son 50ème anniversaire. Créée en 1967, cette petite société s’est honorablement maintenue au fil des ans, soutenant ou engageant des projets avec différents organismes, contribuant à des actions menées avec des institutions et collectivités publiques. Toutes ces réalisations en relation avec les roses sont aujourd’hui toujours vivantes, soutenues d’attentions pécuniaires occasionnelles pour leurs maintenances ou pour la promotion des roses.

Pour mémoire, le nombre de personnes ayant rejoint ce groupement régional dépasse 200 membres durant les premières années. Peu à peu l’effectif se stabilise, variant entre 150 et 180 adhérents, conduits par un comité motivé, qui a eu la chance de se renouveler en cas de besoin.

La société aborda avec sérénité les réjouissances de son Jubilé, entamant un travail d’équipe où chacune et chacun contribua à la préparation d’un programme digne d’une grande année festive.

C’est à Lausanne, le 20 mai, au centre de la Romandie que l’événement le plus important eu lieu, une journée anniversaire en présence Madame Natacha Litzistorf, magistrate déléguée par les autorités de la ville. Nous avons eu le plaisir de saluer des personnes actives dans des milieux associatifs, des présidentes et présidents de sections d’Amis des Roses venus de différentes régions du pays.

Au nom des membres et du comité, je renouvelle notre vive reconnaissance pour les marques chaleureuses de sympathie reçues ou apportées à l’occasion de ce moment privilégié. Cet événement nous a permis de mesurer à quel point nous sommes proches et quel engouement permanent les roses occupent dans notre existence, roses toutes actrices d’’accompagnement de félicitations, de source de consolation ou d’espoir dans les événements de nos vies.

Une nouvelle décennie s’ouvre pour la Société Romande des Amis des roses. Fidèle à sa charte, elle continuera à être à l’écoute de ceux qui trouvent de l’intérêt dans ses objectifs. Elle leur procurera des occasions d’échanges, des activités saisonnières ou occasionnelles avec d’autres groupements. Avec un regard curieux bien au-delà de ses frontières, elle se déplacera comme par le passé, pour observer la diversité du monde végétal auquel elle porte une attention et une admiration particulières.

Tout comme vous, nous entrons dans de nouvelles saisons à construire. Elles seront ce que nous en ferons, afin d’attirer ceux qui auront envie de rejoindre l’amicale atmosphère qui caractérise les Amis des roses ou des fleurs.

Bonne et favorable nouvelle année pour tous!

Raymond Tripod       président

Grussbotschaft für 2018 der Société Romande des Amis des Roses

In der ROSA HELVETICA finden Sie einen Rückblick auf den 50sten Geburtstag der Société. Gegründet 1967, hat sich diese kleine Gesellschaft im Laufe der Jahre gut gehalten. Sie hat Projekte mit verschiedenen Organisationen unterstützt oder gefördert und damit zu Aktionen von öffentlichen Institutionen und Gemeinschaften beigetragen. Alle diese Verwirklichungen mit Bezug auf die Rose sind heute immer noch lebendig, und werden zeitweise finanziell unterstützt für ihren Unterhalt oder für die Förderung der Rosen.

Wir erinnern uns, dass die Anzahl Personen, die dieser regionalen Gruppe beitraten, in den ersten Jahren mehr als 200 Mitglieder waren. Mit der Zeit stabilisierte sich die Anzahl zwischen 150 und 180 Mitgliedern, geführt durch ein motiviertes Komitee, das sich glücklicherweise bei Bedarf erneuert.

Die Gesellschaft begann mit Freude die Jubiläumsfeier in Teamarbeit zu organisieren, wo jede und jeder bei der Vorbereitung eines Programms mitwirkte, das eines grossen Festjahres würdig war.

Am 20.Mai in Lausanne, im Zentrum der Romandie, wurde der wichtigste Anlass durchgeführt, ein Geburtstag in Gegenwart von Frau Natacha Litzistorf, Stadträtin, delegiert durch die Regierung der Stadt. Wir hatten die Freude Personen zu begrüssen, die in verwandten Gebieten tätig sind, Präsidentinnen und Präsidenten von befreundeten Rosengesellschaften aus verschiedenen Regionen des Landes.

Im Namen der Mitglieder und des Komitees danke ich nochmals herzlich für die warmen Sympathiekundgebungen, die wir zur Feier dieses privilegierten Momentes erhalten haben. Dieser Anlass hat uns gezeigt wie nahe wir uns sind und welche andauernde Begeisterung die Rosen in unserer Existenz einnehmen, sei es als Begleitung von Glückwünschen, als Trost oder Hoffnung in den Ereignissen unseres Lebens.

Ein neues Jahrzehnt eröffnet sich für die Société Romande des Amis des Roses. Treu ihrer Statuten wird sie weiterhin ein offenes Ohr haben für die, welche an ihren Zielen ein Interesse haben. Sie wird Möglichkeiten schaffen um sich mit anderen Gruppierungen auszutauschen, saisonale oder gelegentliche Aktivitäten zu fördern. Mit einem neugierigen Blick weit über ihre Grenzen, wird sie sich wie in der Vergangenheit bewegen, um die Vielfalt der Pflanzenwelt zu betrachten, auf die es besondere  Aufmerksamkeit und Bewunderung richtet.

Genau wie sie alle beginnen wir ein neues Jahr. Es kommt darauf an, was wir damit machen, um diejenigen anzulocken, die sich der freundlichen Atmosphäre anschliessen wollen, die die Freunde der Rosen oder Blumen auszeichnet.

Ein gutes und glückliches Neues Jahr für alle !                    

Raymond Tripod         Präsident